Ausgewählte Projektbeispiele

Stadttunnel Freiburg – Koordinierte Leitungsplanung

Stadttunnel Freiburg – Koordinierte Leitungsplanung

Die Autobahn GmbH des Bundes plant im Zuge der Erstellung der Autobahn A 860 einen „Stadttunnel mit Vollanschluss“ im Freiburger Stadtgebiet. Die erforderliche Baufeldfreimachung für die Tunnelmaßnahme bedingt, besonders in den Bereichen der offenen Baugruben der beiden Tunnelportale, Leitungsumverlegungen unterschiedlichster Ver- und Entsorgungsleitungen. Für die Baufeldfreimachung werden dabei Leitungsplanungen der HOAI- Leistungsphasen 1-3 erbracht, und im Rahmen einer Koordinierten Leitungsplanung mit dem Tunnelbauwerk, der Oberflächenplanung und weiteren Rahmenbedingungen abgestimmt. Die Objektplanungen werden dabei von verschiedenen BIM-Autoren als jeweilige Fachmodelle dreidimensional konzipiert und parallel untereinander, sowie im Rahmen eines Koordinationsmodells mit dem digitalisierten Leitungsbestand, dem Tunnel-Bauwerksmodell und der digitalen Geländemodelle (bestehende und geplante Oberfläche) überlagert.

Projektdaten:  

  • rd. 12 km innerstädtischer Leitungsbau (SW-/MW-/RW-Kanäle, Trinkwasser-, Gasversorgung, Kabeltrassen)
  • rd. 50 Einzelmaßnahmen
  • Leitungsdurchmesser von DN 50 bis DN 2.200
  • ober- und unterirdische Verlegung; offene und geschlossene Bauweise
  • Tiefenlagen von rd. 10 m unter GOK bis rd. 10m über GOK

 

​Dienstleistungen:

  • Machbarkeitsstudie
  • Ingenieurbauwerke §43 HOAI
  • Koordinierte Leitungsplanung
  • Schalltechnische Untersuchung
  • Verkehrsuntersuchung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Grundlagenermittlung HOAI Ph. 1
  • Vorplanung HOAI Ph. 2
  • Entwurfsplanung HOAI Ph. 3

Projekt:

  • 01/2018 – 08/2024

Investitionskosten:

  • rd. 35 Mio.-EUR vorl. Baukosten (Leitungsbau)

Auftraggeber:

Die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Südwest, Außenstelle Freiburg